Johann Amos Comenius - Gesichter der Reformation

Die Moderne – ein gescheitertes Reformationsprojekt?

Johann Amos Comenius

Eine Tagung in Herrnhut, dem Gründungsort der von Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf (1700–1760) ins Leben gerufenen Herrnhuter Brüderunität, soll sich mit der Wirkungsgeschichte der Reformation bis zur Gegenwart beschäftigen und dabei auch kritische Fragen nicht aussparen. Die Beiträge hinterfragen neuzeitlicher Diskurse auf ihren Zusammenhang mit reformatorischen Traditionen einerseits und den katastrophalen Entwicklungen des 20. und 21. Jahrhunderts (Stichworte: Totalitarismen, Weltkriege, Naturzerstörung, Globalisierung) andererseits. Zudem nehmen sie die europäische Wirkungsgeschichte von Denkern, Reformatoren und Theologen aus der Oberlausitz, etwa von Zinzendorf und Böhme, und ihre Ausstrahlung nach Osteuropa in den Blick. Johann Amos Comenius (1592–1670) war Bischof der Böhmischen Brüder, jener Gemeinschaft, auf die sich die Brüderunität in Herrnhut zurückführt. Er gilt als der große Pädagoge des 17. Jahrhunderts.

Projektpartner: Umweltbibliothek Großhennersdorf

Umweltbibliothek Großhennersdorf